"Wann muss man eine Entscheidung treffen? Gehen oder bleiben? Auch all die Couches, die Arbeitsanwälte und Verdi-Kumpels können da keinen finalen Rat geben. Die Entscheidung kann einem keiner abnehmen. Sexy ist es allemal, wenn da eine oder einer klar und deutlich den Bettel hinwirft - ohne Netz, ohne konfortable Absicherung. Sondern mit vollem Risiko und der Bereitschaft, für die neue Freiheit auch den Preis zu bezahlen. Es gibt in der Seele so eine Art Alarmanlage, die einem signalisiert, dass ein "Weiter so" krank macht und unglücklich. Dann kann ein Rücktritt im Businessleben - auch wenn er teuer bezahlt wird - beleben, erlösen, befreien. Er lässt einen Würde und Selbstachtung spüren. Egal ob sich die Kündigung im Nachhinein als Fehler oder Glück erweist - mit sich selbst ins Reine gekommen zu sein ist der entscheidende Punkt."

Wolf Reiser: Nur weiter so - aber ohne mich, in: Madame, Heft September 2010, S.70f
(gefunden und gelesen an der S-Bahn-Station "Stadtmitte", Stuttgart, 18.9.2010)